Produktinformationen

Laborergebnisse 2020

Laboruntersuchung aus dem Jahr 2020, Olivenöl Laborergebnisse, die drei Oliven, griechisches Olivenöl

Kleines Lexikon zum Olivenöl

Was bedeuten die  K-Wert 232, 270 und Delta K (ΔΚ)

Einfach gesprochen handelt es sich dabei um Lichtmessungen.
Man durchleuchtet das Öl mit UV-Licht und prüft dabei welche Farben gefiltert werden


K-232 oder konjungierte Dine:
Bei der Oxidation des Öls entstehen Substanzen (meist Säuren) mit zwei Doppelbindungen (Dine) und einer Einfachbindung (konjungiert). Diese Substanzen absorbieren UV-Licht mit der Wellenlänge 232nm ( daher der Name K-232). Ein erhöhter K-232 Wert lässt auf erhöhte Oxidationsprozesse (z.B. durch zu lange Lagerung nach der Ernte oder zu hohe Temperatur beim Gewinnungsprozess) deuten.
Der Normalbereich für „Extra Native“ Olivenöle liegt zwischen 1,5 und 2,5.


K-270 oder konjungierte Triene
zeigt die Frische des Öls. Konjungierte Triene sind Oxidations-Abbau-Produkte die mit der Alterung entstehen. Bei frischen Öl ist der K-270 Wert gering und steigt erst mit der Zeit an. Schlechte Lagerung, z.B. unter Licht oder bei zu hohen Temperaturen, wie auch das Mischen mit altem Öl erhöhen diesen Wert.
Bei guter Lagerung bewegt sich der normale Wert für „Extra Native“ Olivenöle, zwischen 0,15 und 0,22.


Delta K (ΔΚ)
zeigt die Reinheit des Öls. Er wird aus der Differenz zwischen verschiedenen K-Werten berechnet. Wenn hier ein Unterschied (Delta) auftritt, weist dies auf eine Mischung von verschiedenen Güteklassen hin. Reine „Extra Native“ Olivenöle weisen ein Delta K von weniger als 0,01 auf, bzw. es ist nicht messbar.

Nährwerttabelle

Nährwerte Olivenöle, kleines Lexikon zum Olivenöl, Olivenölshop, Olivenöl aus Griechenland