top of page

Was genau ist eigentlich Retsina?

Aktualisiert: 21. Feb. 2022



Vielleicht habt ihr ihn in Griechenland probiert, vielleicht aber auch nicht.

Aber gehört und gelesen hat man das Getränk schon öfters RETSINA oder Ρετσίνα.


Zuerst sei gesagt, dass der Wein „Retsina“ ein Produkt mit geschütztem Herkunftsnamen ist. Daher darf als „Retsina“ bezeichneter Wein ausschließlich in Griechenland produziert werden. Retsina-Weine dürfen ein Gütesiegel tragen, wenn sie reinsortig aus der weissen griechischen Savatiano-Traube gekeltert werden.

Was ist das aber genau für ein Wein? Retsina ist ein trockener Weißwein (in seltenen Fällen auch ein Rosé).

Das besondere an dem Wein ist, dass während des Gärungsprozesses Harze hinzugefügt werden, dies kann von einer Pinie oder Kiefer sein. Diese werden dann im weiteren Prozess gefiltert und übrig bleiben die Aromen und der Ihr Geschmack.

Es verleiht dem Retsina den typischen frisch-bitteren Geschmack, der appetitanregend wirkt. Daher wird dieser Wein auch häufig als Aperitif-Wein angeboten. Der Wein ist eher alkoholarm und kann kalt und jung getrunken werden. Gute Qualität kann durch die Farbe (möglichst hell und nicht schon goldgelb) und den Geruch (Harzgeruch nicht zu stark) festgestellt werden. Retsina passt hervorragend zu Fisch, Meeresfrüchten, Käse und Vorspeisen.

Unser Retsina stammt von der Nikolou Winery die in der dritten Generation Weine produziert und viel Wert auf Nachhaltigkeit und ökologischen Anbau legt, daher tragen auch viele Weine ein BIO-Siegel.

Ihr habt jetzt also zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr probiert den Wein bei eurem nächsten Griechenlandbesuch oder

  2. Ihr holt euch ein Stück Griechenland nach Hause und bestellt bei uns ;) Schaut doch mal in unseren Shop und entdeckt noch andere Weine.


Liebe Grüße

Die Drei Oliven




54 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page